30. September 2017
Ich kann es kaum glauben, dass mein unvergessliches Semester in Hamburg fast beendet ist. Mir scheint, dass ich erst gestern angekommen bin und mein Gastvater mich im Flughafen mit einem selbstgemachten Schild „Copernicus“ getroffen hat.

30. September 2017
„Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Yuliia Sokolova…“ (genau, mit „Y“ und doppel „i“). Mit diesen Worten fing meine Copernicus-Story an.

30. September 2017
Mein einzigartiges Copernicus-Erlebnis begann am 15. April. Im Flugzeug war ich verwirrt und ich hatte Angst, weil ich zwei Wochen später in Hamburg ankommen würde (da es Schwierigkeiten mit meinem Visum gab).

20. September 2017
Seit 1992 gibt es das Copernicus-Stipendium in Deutschland. Angefangen hat's in Hamburg, und in Hamburg feierten wir am Wochenende vom 9. September auch mit vielen ehemaligen Stipendiat*innen, Gasteltern und Aktiven. Ein großartiger Abend!

20. August 2017
Renovation: Albtraum oder Realität? Soziales Programm oder Business Deal? 20.09.2017, 19 Uhr Großbeerenstraße 88 10963 Berlin

13. August 2017
Bei unserem ersten Länderabend im Sommersemester stand das Thema "Ukrainische Identität" im Fokus.

28. Juni 2017
Wenn man mich bitten würden, Berlin zu beschreiben, würde ich es genau so sagen. Es war nicht die Liebe auf den ersten Blick zwischen mir und Berlin. Auf den ersten Blick schien Berlin mir zu bunt, zu frei und unabhängig. Es brach alle meine eingefahrenen Vorstellungen über Deutschland auf.

28. Juni 2017
Unsere Stipendiatin Nadiya studiert in der Ukraine Übersetzung und Politikwissenschaft. Seit drei Monaten ist sie jetzt an der Humboldt Universität und studiert Sozialwissenschaft. Wir wollten von ihr wissen, wie sich das Studium in Deutschland von dem in der Ukraine unterscheidet.

25. Juni 2017
Die sogenannte „Generation Y“, der auch unsere Stipendiat*INNen angehören, kennen Europa von Besuchen, Schüleraustauschprogrammen oder Facebook. Sie wissen, für welche Freiheiten und Werte sie eintreten; sie haben zum Teil bei der Fußball-EM 2012 in der Ukraine mit Fans aus ganz Europa gefeiert und lesen regierungskritische Medien.

30. März 2017
Meine Copernicus-Geschichte Ich lernte Copernicus am Ende 2012 kennen, als ein Student aus unserer Fakultät Rawshan Yormatov, ein Stipendium bekommen hat. Ich habe mich informiert und entschied mich für Berlin zu bewerben. Ich habe eine Absage bekommen. Nach ein paar Tagen habe ich einen Brief von einem Mitarbeiter des Copernicus-Vereins Berlin mit Tipps bekommen, dort schilderte er auch seine Geschichte, er selbst war auch einmal DAAD-Stipendiat und schrieb, dass wir nicht aufgeben müssen....

Mehr anzeigen