Artikel mit dem Tag "stipendiaten"



30. September 2017
Zu den Harry-Potter-Fans gehörte ich nie und konnte nie verstehen, wie man sich über ein Blatt Papier freuen kann. Aber mehrere Jahre später habe ich selbst zwei Monate auf einen Brief aus Hogwarts gewartet.

30. September 2017
Ich kann es kaum glauben, dass mein unvergessliches Semester in Hamburg fast beendet ist. Mir scheint, dass ich erst gestern angekommen bin und mein Gastvater mich im Flughafen mit einem selbstgemachten Schild „Copernicus“ getroffen hat.

30. September 2017
„Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Yuliia Sokolova…“ (genau, mit „Y“ und doppel „i“). Mit diesen Worten fing meine Copernicus-Story an.

30. September 2017
Mein einzigartiges Copernicus-Erlebnis begann am 15. April. Im Flugzeug war ich verwirrt und ich hatte Angst, weil ich zwei Wochen später in Hamburg ankommen würde (da es Schwierigkeiten mit meinem Visum gab).

28. Juni 2017
Wenn man mich bitten würden, Berlin zu beschreiben, würde ich es genau so sagen. Es war nicht die Liebe auf den ersten Blick zwischen mir und Berlin. Auf den ersten Blick schien Berlin mir zu bunt, zu frei und unabhängig. Es brach alle meine eingefahrenen Vorstellungen über Deutschland auf.

28. Juni 2017
Unsere Stipendiatin Nadiya studiert in der Ukraine Übersetzung und Politikwissenschaft. Seit drei Monaten ist sie jetzt an der Humboldt Universität und studiert Sozialwissenschaft. Wir wollten von ihr wissen, wie sich das Studium in Deutschland von dem in der Ukraine unterscheidet.

30. März 2017
Meine Copernicus-Geschichte Ich lernte Copernicus am Ende 2012 kennen, als ein Student aus unserer Fakultät Rawshan Yormatov, ein Stipendium bekommen hat. Ich habe mich informiert und entschied mich für Berlin zu bewerben. Ich habe eine Absage bekommen. Nach ein paar Tagen habe ich einen Brief von einem Mitarbeiter des Copernicus-Vereins Berlin mit Tipps bekommen, dort schilderte er auch seine Geschichte, er selbst war auch einmal DAAD-Stipendiat und schrieb, dass wir nicht aufgeben müssen....

25. März 2017
Um ein Auslandssemester machen zu können, muss man sich etwa ein Dreivierteljahr vor der Abreise um die Bewerbung kümmern. Insbesondere ist es sehr wichtig, sich vorher über die angebotenen Kurse im Ausland zu informieren, damit man im Bewerbungsschreiben gut argumentieren kann, warum es sinnvoll ist, ins Ausland zu gehen.

25. März 2017
Den 26. April 2016, Dienstag - ich saß in der Vorlesung für Zoologie an der Zhejiang Normal University in China, als jemand mit einer deutschen Nummer mich anrief. Ich bin unter den Tisch gegangen und bevor ich das Telefon ergriffen habe, überlegte ich mir auf welche Sprache ich das Begrüßungswort sagen sollte – Deutsch, Russisch, Englisch, Usbekisch oder Chinesisch? Wer konnte wissen, wer mich von Deutschland aus auf meine chinesische Nummer anrief. Ich entschied mich für Deutsch!

17. März 2017
Danke!!! Genau mit diesem Wort möchte ich meinen Bericht anfangen. Ich bedanke mich bei allen Menschen, die sich bei Copernicus beschäftigen. Es ist unheimlich wichtig, den jungen Leuten eine Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung zu geben und eine Chance die Lebenserfahrung im Ausland zu bekommen. So integriert sich die Welt, so ist unsere moderne Realität. Man kann schon fast keine Grenzen mehr sehen. Ich meine die Grenze, die wir uns oft selbst bauen. Wir bauen, weil man uns so leben...

Mehr anzeigen